Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Mittwoch:

08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Donnerstag:

08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Technikersprechstunden:
ohne Terminvereinbarung
von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr  

Freitag:

Kein Parteienverkehr.
Termine nach telefonischer Vereinbarung

 

SIEDLUNGSUNION

1220 Wien, Mergenthalerplatz 10

Tel.: +43 1 203 12 46
Fax: +43 1 203 12 48-25
E-Mail: office@siedlungsunion.at

 

 

Herzlich Willkommen bei der SIEDLUNGSUNION!

Herzlich Willkommen bei der SIEDLUNGSUNION

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, 

 unser Büro ist wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Sie geöffnet!

 Unsere Mitarbeiterinnen stehen Ihnen weiterhin gerne auch per Telefon (01 203 12 46) 

oder per E-Mail (office@siedlungsunion.at) zur Verfügung. 

 Diverse Briefe oder Formulare können Sie uns auch

per Post bzw. per E- Mail zusenden oder in den Postkasten neben unserer Eingangstüre einwerfen!

 Technikersprechstunden sind ausschließlich mit vorangehender telefonischer Terminvereinbarung möglich!

 Wir danken für Ihr Verständnis, 

Ihr SIEDLUNGSUNION-Team 

Herzlich Willkommen bei der SIEDLUNGSUNION

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, 

 unser Büro ist wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Sie geöffnet!

 Unsere Mitarbeiterinnen stehen Ihnen weiterhin gerne auch per Telefon (01 203 12 46) 

oder per E-Mail (office@siedlungsunion.at) zur Verfügung. 

 Diverse Briefe oder Formulare können Sie uns auch

per Post bzw. per E- Mail zusenden oder in den Postkasten neben unserer Eingangstüre einwerfen!

 Technikersprechstunden sind ausschließlich mit vorangehender telefonischer Terminvereinbarung möglich!

 Wir danken für Ihr Verständnis, 

Ihr SIEDLUNGSUNION-Team 

30.06
2022

Am langen Felde 35 errichtet die SIEDLUNGSUNION eine Wohnhausanlage mit insgesamt 253 Wohneinheiten. Im Zuge des Baufortschrittes hat am 20.06.2022 die Gleichenfeier stattgefunden. Das Richtfest wurde von Herrn Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy feierlich eröffnet. Seitens der SIEDLUNGSUNION hat Herr DI Oliver Vollgruber anerkennende Worte zum Ablauf des Bauvorhabens gefunden und die Anstrengungen der beteiligten Baufirmen gewürdigt. Auch durfte der Brauch eines Gleichenspruches mit dem Zerschellen eines Glases, für das Glück der künftigen Bewohner, nicht fehlen. Für kulinarische Versorgung war gesorgt und gemeinschaftliche Gespräche rundeten den gemütlichen Abend ab.

Gleichenspruch hat gelautet:

Am Langen Felde woar a riesengroße Fabrik vorhanden

Do san amol jede Menge Fenster entstanden

 

Ois Fabrik wars nimma der letzte Schrei.

Oba ois Bauplatz wärs des Gelbe vom Ei.

Die Hallen passen do nimma wirklich her

Oba Wohnungen brauchat ma noch viel mehr.

A poor gscheide Leit hom die Köpf zaum gsteckt

Und aussakumman is am End a tolles Projekt.

 Sie hom si auf die Suche noch Partnern gmocht. 

Do san mia richtig, hot si die Siedlungsunion gedocht.

 Wenns schein wern soll frogst Architekten – oba die gscheidn,

Do brauchst net suachn in da Weitn

 Benesch und Brüstle hom si Gedanken gmocht

Und mit eanan Team olles zu Papier gebrocht.

 

Aussakummen is am End a Plan, 

Damit mia wissn,  wos ma auf da Baustell  tan.

 Die Planer hom vüle tolle Ideen geborn

Wegn an Göd is dann aniges a bisserl anders worn

 ---------------

 Vüle Monat san vagaungan, oba dann wors soweit

--- fia an Spotenstich wor goar ka Zeit,

 So flott hom mia zum Bauen angfangen

und bis heit is uns net die Luft ausgangen.

 Da Bagger hot a großes Loch ausgrobm,

damit ma Plotz fia an Kölla hom.

 Da Taraba hot vü Knoff-Hoff eingebrocht

und damit erscht olles möglich gmocht.

 Bold is a gstaundn an sein Platz -  da erschte Kran

Und da Bau is gwochsn - fost wia von allan.

Unsere zwa Oliver worn imma auf da Baustöll do

Schaun, dass ois passt,---- do worn ma sehr froh.

Sie segn nämlich imma olle Kloanigkeiten

mit Argusaugen -  scho va da Weitn.

Sie hom olles gaunz genau übawocht

Und net nur „Baustellenbesuche“ gmocht.

Unser Baustöllnteam bringt des alles net in Not

Weil a jeder statt Nerven Drohtseil hot.

 Die Zusammenorbeit wor ausgsprochen guat

I ziag vor OLLE, dei do sitzn mein -- Huat


Ans wird uns imma in Erinnerung bleiben

Auf der Baustöll muaß ma MITEINAND ganz großschreiben.

 

Die Bauarbeiter hom immer gorbeit recht schwer,

nur der Sommer wor für uns a echtes Maleur.

 

Die wenigen, die do worn hom gschwitzt wia die Norrn

dafür san andre wochenlang auf Urlaub in Süden gfaohrn.


 Oba ka Grund für Stress - “Es is nämlich so wias imma woa,

wos heuer net geht, geht gwiss nächstes Joa.“

 

Trotz Hitz, Regen und Schnee hom ma goarbat recht gschwind

und so flattert heit unser Gleichenbamal im Wind.

 

Und unser Optimismus is ungebrochen

Mia hom da SU jo a pünktliche Übergob versprochen.

 

Wir wünschen allen Bewohnern a glückliche Zeit

Es soll in dem Haus imma so lustig sein wia heit

 

Und dann geht’s weiter mit voller Kraft

Ein Hoch auf unsere Bauherrschaft

 ------

Und waun i jetzt am End von mein Sprücherl mei Achterl sauf

Bleibt nur noch a Wunsch – Ois Guate für dir Zukunft und

 

GLÜCK  AUF

11.04
2022
Anfang März hat wieder das jährliche Architekturfestival TURN ON stattgefunden!

Die SIEDLUNGSUNION war heuer mit dem Projekt „Esslinger Arkaden“ (Telephonweg 1) vertreten. Die Projektvorstellung erfolgte gemeinsam durch DI Oliver Vollgruber, Bereichsleitung Neubau und unserem Projektpartner trans-city ZT GmbH, vertreten durch DI Christian Aulinger. Dieses Projekt vereint einen ausgewogenen Mix an Wohnungstypen, ein Seniorenzentrum und Geschäftsflächen in einem und sorgt mit der interessanten Anordnung von terrassenförmigen und begrünten Freiflächen für eine gemeinschaftliche Nutzung der Flächen. Der Baubeginn erfolgt im 2.Quartal 2022.

© Catherine Schmit, Ulrich Dertschei